3-Zimmer-Wohnung Eimsbüttel, Hamburg

Vermietet

Die harten Fakten

  • Adresse: Mansteinstraße 31, 20253 Hamburg
  • Wohnfläche: 60 m2
  • Zimmer: 3
  • Etage: EG
  • Objekttyp: möbilierte Mietwohnung
  • Besonderes: Terrasse, Gartenzugang
  • Baujahr: ca. 1900
  • Energieausweis: 125 kWh/(m2*a)
  • Bruttowarmmiete: 1.450 EUR

Das Wichtigste in Kürze

  • Altbau/Gründerzeit
  • Einbauküche
  • Garten
  • Gasetagenheizung
  • Gute Verkehrsanbindung
  • Möbliert
  • Szenelage
  • Terrasse
  • Traumwohnung
  • Vollbad
  • Zentrale Lage

Beschreibung

OBJEKT

Sie wohnen gern zentral? Sie wohnen gern in einer Großstadt? Es darf dabei auch ruhig sein? Kuschelig, ein richtiges Nest? Aber eben auch nicht abgeschieden und fad? Dann sind Sie hier goldrichtig. Die Bewohner dieser Adresse sind sich einig, sie lieben ihr Viertel.
Die ca. 60 m2 große, liebevoll renovierte Wohnung in einem Gründerzeit-Haus aus der Jahrhundertwende liegt im Erdgeschoss und ist einfach toll geschnitten. Ihr temporärer Wohntraum verfügt über Wohn-, Ess- und Schlafzimmer. Durch die Küche gelangen Sie auf die Terrasse mit Zugang zum Süd-Garten. Ein schickes Badezimmer mit Wanne hat auch noch Platz gefunden.

Und da nicht jeder die Zeit hat, sich bei einem Ortswechsel um Möbel und Haushaltsgegenstände und dergleichen zu kümmern, ist dieses Schmuckstück bis zum Kochlöffel voll ausgestattet.
Auch die technische Ausstattung lässt keine Wünsche offen und bietet Ihnen sogar die Möglichkeit, die Nachrichten unter der Dusche zu sehen. Es sind außerdem ein DSL-, Kabel TV- und Telefon- Anschluss sowie ein PC, drei TVs, ein Drucker und eine Stereoanlage mit Lautsprechern in sämtlichen Räumen vorhanden.

Wenn Sie jetzt den Wunsch verspüren, dieses Objekt zu besichtigen, werden Sie uns anschließend zustimmen, dass man hier nicht nur zentral, sondern auch sehr komfortabel wohnt.

 

LAGE

Das aus sieben Straßen bestehende Generalsviertel ist DAS Wohnviertel im Stadtteil Hoheluft West (Bezirk Eimsbüttel). Die Straßen des Viertels sind nach preußischen Generälen sowie dem Reichskanzler Fürst von Bismarck benannt.

Circa 1870 wurde das Generalsviertel ausgehend von den Straßen Wrangelstraße, Mansteinstraße und Roonstraße gegründet. Das gesamte Viertel wurde auf Initiative eines Investors geplant und ab 1880 erbaut. Die im Jugendstil und im Stil der Neorenaissance gebauten Häuser wurden verkauft, die Wohnungen in den Mehrfamilienhäusern vermietet. Besonders zu erwähnen ist, dass sowohl die Kanalisation als auch die Straßen im Privatbesitz waren. Erst im Jahre 1912 kaufte die Stadt Hamburg die Kanalisation und die Straßen an und übernahm in der Folge auch deren Instandhaltung.

Der nahegelegene Eppendorfer Weg bietet im Generalsviertel ein vielfältiges Angebot an Geschäften und Restaurants, mit allem was das Herz begehrt. Die nahegelegene Schanze lädt zum Feiern ein (Ottensen, Eimsbüttel und Eppendorf übrigens auch). Fahrrad, Bus oder Bahn schaffen die bequeme Anbindung an die Innenstadt und die Uni, die nur ein paar Minuten entfernt ist.


Es gelten unsere → Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Der Stadtteilmakler zum Objekt

Katharina Sinkowski

Immobilien-Kauffrau