3-Zimmer Wohnung Eimsbüttel, Hamburg

Die harten Fakten

  • Adresse: Hartwig-Hesse-Straße 6
  • Wohnen: 71 m2
  • Zimmer: 3
  • Baujahr: 1909
  • Kaufpreis: 425.000 €
  • Courtage: 6,25% inkl. ges. MwSt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Altbau/Gründerzeit
  • Balkon
  • Eigentumswohnung
  • Gasetagenheizung
  • Kamin
  • Stuck
  • Zentrale Lage

Beschreibung

Was für ein Nest! Unsere Stadtteil-Perle liegt im schönen grünen Eimsbüttel gleich hinter der Osterstrasse warten Pitchpine, Stuck und ein Original-Kachelofen auf Sie.

ZUM OBJEKT

Alles Gute hat immer auch einen kleinen Haken. Deswegen fangen wir damit mal an.
Ihr neues Nest ist vermietet an sehr nette Mieter. Die würden auch gerne wohnen bleiben und zahlen bereits eine nette Miete. Die beschert Ihnen – ausgehend von Kaufpreis und Nebenkosten – sogar eine schöne Rendite in Höhe von 2,27% im Jahr.
Aber Ihre neuen Mieter sind auch realistisch. Sie rechnen auch damit, sich wegen Eigenbedarfs ein neues Nest zu suchen. Für Sie heißt das: kaufen und bald einziehen, oder erst vermieten und später einziehen oder nur vermieten. Das Nest-Motto steht: „Gans wie es Euch gefällt!“

DAS DRUMHERUM

Ein Blick vom Nest aufs Gehege. Denn eine schöne Wohnung ohne ein gutes Haus ist immer nur die halbe Miete. Aber hier, in der Hartwig-Hesse-Strasse 6 stimmt auch das Drumherum: Die Fassade strahlt, die Balkone sind kürzlich saniert. Die Eingangstür ist stattlich, genau wie das Treppenhaus. Hier sehen Sie sofort, dass die Eigentümergemeinschaft Geschmack hat und gerne Altes bewahrt. Jede Wohnungseingangstür hat noch das Original-Buntglas, so dass im Treppenaufgang ein wunderschönes Farbenspiel entsteht.

Und die Rücklagen? Die sind mit über 130.000 Euro reichlich vorhanden. Egal, was noch kommt. Und das kann nicht mehr viel sein. Sie haben einen sehr seriösen Puffer.

DIE WOHNUNG

Ein Nest zum Verlieben. In der 2. Etage, hell und sonnig, mit Blick ins Grüne nach vorne und hinten liegt Ihr neuer Schatz. 3 Zimmer, alle fast gleich groß und eine kleine Wohnküche. Hier passt sogar eine WG rein. Aber fangen wir an der Originaltür mit dem schönen Buntglas an.
Wir vermuten, es wird Liebe auf den ersten Blick.

Tür auf und rein verknallen. Zuerst fällt Ihr Blick auf den Original-Pitchpine-Boden im großen Flur. Sie sehen die gleichmäßig umlaufenden Stuckleisten, die weißen Original-Altbautüren mit den Original-Griffen. Einfach perfekt … genau wie die glatt verputzen Wände. Sie gucken noch ein Stück weiter. Und da steht er! In seiner allerschönsten Pracht! Ihr jadefarbener Kachelofen von 1909.

Uns verschlägt das den Atem. Sie gehen zum herrlichen Ofen und wagen einen kurzen Blick nach links. Ein wunderschönes dreiteiliges Altbaufenster gibt den Blick frei auf Ihren neuen Balkon. Genug für Tisch und Stühle und schön genug für jeden Feierabend – den ganzen Sommer lang. Hier gibt es bestimmt auch den ein oder anderen Sonntag im Grünen, ohne vor die Tür zu müssen.

Die Nestplanung überlassen wir gern Ihnen. Fakt ist, es gibt drei fast gleich große Zimmer, die alle vom Flur ausgehen. Einen Flur in L-Form, der am anderen Ende Küche und Bad hat.
Das Badezimmer ist okay, kann aber bei Eigennutzung erneuert und vielleicht auch vergrößert werden. Zum Beispiel, um eine Badewanne zu integrieren. Oder man folgt dem neuen Wohntrend und baut sich die Wanne einfach freistehend ins Schlafzimmer. Ungewöhnlich, aber schick.
Die Küche hat (den Mietern gehörende) Einbauschränke, einen Arbeitstresen mit vorgelagertem Waschbecken und eine Gastherme. Auch hier könnte alles einmal gründlich überholt werden. Wenn man es gerne nagelneu hätte. Wie gesagt könnte … denn alles funktioniert auch so.

LAGE

Hier ist das echte Eimsbüttel. Hinter der Osterstraße, zwischen dem „coolen“ Teil des Stellinger Wegs und mit Blick auf den grünen Else-Rauch-Platz, liegt das Haus Nummer 6.
Hier steht noch Altbau an Altbau im kleinen grünen Eimsbüttel. Hier gibt es die „kleine Konditorei“ um die Ecke – zumindest eine Filiale. Und hier haben Sie so viele und so gute Restaurants, Bars und Kneipen zur Auswahl, dass Sie Ihren Kiez nie mehr verlassen müssen. Es sei denn, Sie wollen.

Wo geht’s zum Shoppen? Die Osterstraße liegt 200 Meter entfernt. Und damit haben Sie Ihre Einkaufsstraße vor der Tür. Hier gibt es alles: Supermärkte, Schlachter, Schuhladen, Optiker, Boutiquen, Wein- und Buchladen … und natürlich finden Sie hier auch alle wichtigen Ärzte, Kindergärten, Sportvereine und Schulen. Fragen Sie uns einfach.
Nur eins gibt nicht: Parkplätze! Also, legen Sie sich schon mal Ihr Parkplatzschweinchen als Glücksbringer zu.

Wer war eigentlich Hartwig Hesse? Ein berühmter Hamburger Kaufmann und Stifter. Er starb 1823 und vererbte den Großteil seines Vermögens der Stadt u.a. zur Förderung von Witwen und Waisen.


Es gelten unsere → Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Der Stadtteilmakler zum Objekt

Claas Kühl

Immobilien-Makler